Am süd-östlichen Ortsrand von Marburg-Cappel zwischen Eselsgrund und Ringelskopf befindet sich „unser“ Waldgebiet. Hessen Forst hat uns die Mitbenutzung dieses vielfältigen Naturraumes durch den Waldkindergarten vertraglich eingeräumt. Zwischen Hochwald, Quelltälern, Rodelhängen, einem Wiesenbiotop, Gebüsch und trockene Lichtungen bieten sich unzählige Aufenthaltsmöglichkeiten für die Gruppe.
Gebietskarte

Direkt am Rande dieses Waldgebietes, zwischen Pony-Weiden, hat der Verein ein kleines Gelände mit einer Schutzhütte gepachtet. Hier treffen sich jeden Morgen die kleinen Buntspechte, um in den Wald aufzubrechen, und hier können sie sich auch mal bei Extremwetterlagen aufwärmen und trocknen.

Hütte

Im Frühjahr 2013 haben die Buntspechte diese Hütte von den ehemaligen Pferdefreunden Cappel übernommen und in wenigen Monaten in Eigenleistung und mit materieller Hilfe vieler Unterstützer saniert und auf den von den Behörden geforderten Standard gebracht. Ein Hauch von Bullerbü und Lönneberga weht seitdem durch den Eselsgrund.

Innen

Außer mit Handwaschbecken und einer Schrankküche zum Teekochen ist der Schutzraum auch mit einem Pelletofen und Materialschränken und -regalen ausgestattet, damit die Kinder hier im Fall der Fälle auch mal einen ganzen Vormittag verbringen können.

Plumpsklo
Und für solche Fälle muss es natürlich auch ein „stilles Örtchen“ geben. In unserem Fall haben wir hinter der Hütte ein kleines Klohäuschen mit einer modernen Komposttoilette angebaut. Dort werden die Ausscheidungen wieder nutzbringend zu wertvollem Kompost recycled.